Presse

Bericht  "Kreis Kurier" vom 15.08.2002 über das Schützenfest:


Neuer Schützenkönig wird am Montag ausgeschossen

Hölscher und Rosing geben Zepter ab


Spannend wird es auch in diesem Jahr wieder werden, wenn die Schützen von St. Pankratius am kommenden Montag, 19. August 2002, zur Vogelstange streiten.

Dafür bürgt allein schon die Erinnerung an das vergangene Vogelschießen des Vereins im Jahr 2000, aus dem Franz-Josef Hölscher als Sieger hervorging. Denn der Vogel flog zwar damals nicht davon, erwies sich aber als überaus widerspenstig: Über 700 Schüsse mussten noch abgegeben werden, nachdem Südkirchens Pfarrer Lammerding zuerst auf den stolzen Adler gefeuert hatte.

Selbst Bernhard Uhlmann, der den Vogel gefertigt hatte, war erstaunt über die Zähigkeit seines Schnitzwerks. Die hartnäckigsten der Schützen ließen sich aber auch von der Renitenz des Adlers nicht aus dem Konzept bringen.

Clemens Hörstrup, Franz-Josef Hölscher, Norbert Quante, Antonius und Heribert Rengshausen, Wolfgang Möller sowie Martin Voß lieferten sich ein packendes Wettschießen, das erst mit dem 717. Schuss zu Ende ging.

Franz-Josef Hölscher war der neue König von Südkirchen, der Lissy Rosing zur neuen Regentin kürte. Seit zwei Jahren sind sie das amtierende Königspaar von St. Pankratius - am kommenden Wochenende müssen sie das Zepter abgeben - an wen, wird sich am Montag entscheiden ...




St. Pankratius wurde 1663 gegründet

Schützen pflegen Brauchtum


Kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg wurde 1663 in Südkirchen die Schützenbruderschaft St. Pankratius gegründet.

Sie sollte ihren Mitmenschen Schutz und Hilfe in Not und Gefahr gewähren, so die Schützenbruderschaft in ihrer aktuellen Festschrift. Die Treue zum christlichen Glauben und zur Kirche war ein wichtiger Bestandteil. Aus diesem Grund wurde der römische Märtyrer Pankratius zum Schutzpatron des Vereins gewählt.

Aus der Pflicht von einst ist im Laufe der Jahrhunderte ein Brauchtum geworden, welches heute von fast 500 Mitgliedern sehr intensiv gepflegt wird.

Insbesondere ist es ihre Aufgabe, das im Abstand von zwei Jahren stattfindende Schützenfest am dritten Wochenende im August zu organisieren und zu gestalten.

Aus der Gemeinschaft der Schützen wird ein Vogelkönig ausgeschossen, der sodann eine Dame zu seiner Königin wählt und am gleichen Abend seinen Festball im großen Schützenzelt am Südkirchener Sportplatz feiert.

Auch in diesem Jahr werden nicht nur die Schützenbrüder, sondern die gesamt Südkirchener Bevölkerung und ihre Gäste von auswärts zum Vogelplatz und dann zum Festzelt pilgern.

Und wer die Schützen von St. Pankratius kennt, der weiß: Für Spannung, Stimmung und Kurzweil ist gesorgt, wenn Südkirchener und Besucher von nah und fern auch im Jahr 2002 wieder "ihren" Schützenkönig feiern.



Geschafft: Franz-Josef Hölscher nach dem
für den Vogel "tödlichen" Schuss.

Das amtierende Königspaar: Franz-Josef
Hölscher und Lissy Rosing.

Der amtierende Hofstaat von St. Pankratius.

Ausgelassene Stimmung im Südkirchener Schützenzelt. Auch dieses
Jahr wird es nicht anders sein, wenn die Bevölkerung gemeinsam
feiert